Home

Nacht der Geschwindigkeit

Am 12. Februar hieß es für eine kleine Schweitenkirchner Delegation zu ungewohnter Stunde aufbrechen Richtung Oberaudorf, denn dort sollte die 14. Nacht der Geschwindigkeit stattfinden. Trotz Wetterkapriolen zuvor konnten die Verantwortlichen einen fairen und für alle fahrbaren Lauf stecken und es wurden Geschwindigkeiten bis über 90 km/h gefahren. Mario Ossovsky vom SC gelang dies und fuhr sogar die gesamt zweitbeste „Nachtzeit“. So konnte das Team aus Schweitenkirchen nicht nur in den einzelnen Altersgruppen mit drei ersten Plätzen (Mario Ossovsky, Sepp Grimps und Alexandra Schmied) und einem dritten Platz (Oliver Grimps) glänzen, sondern sie gewannen auch die Vereinswertung. Der älteste Teilnehmer Sepp Grimps, welcher in seiner Altersgruppe auf Platz eins fuhr, bekam sogar einen Ehrenpreis. Leider musste das Team aber auch einen Sturz von Peter Weißbacher verzeichnen, der hoffentlich trotzdem heute die Reise nach Cortina antreten kann. Wir wünschen alles Gute auf diesem Weg.