Termine / News

Liebe Tischtennisfreunde, die Halle ist an folgenden Tagen geschlossen:
15.02.2019 // 20.03.2019


Vereinsmeisterschaft 2019
Samstag 12.01.2019
Halleneinlass: 9:00 Uhr, Beginn: 10:00 Uhr

Am Samstag, den 12.01.2019 war es mal wieder soweit, es wurde das 5. Kami-Maaß-Gedächtnisturnier (gleichzeitig Vereinsmeisterschaft 2019) ausgespielt.

Beginn zum Doppel war 10.00 Uhr. Aber es waren zu dem Zeitpunkt nur 7 Teilnehmer da. Also musste Organisator Bernhard Marx ausnahmsweise einspringen, damit wir 4 Doppel spielen konnten. Wir spielten „Jeder gegen Jeden“, wo sich überraschenderweise das Doppel Molau/Marx nach 0:2 Satzrückstand gegen Maysami/Kramm, noch 3:2 durchsetzen konnte.  Die restlichen beiden Spiele konnten  Molau/Marx  ebenfalls gewinnen und wurden somit Vereinsmeister vor  Maysami/Kramm.

Die Platzierungen waren dann wie folgt:
1. Platz: Bernhard Marx/ Sirko Molau
2. Platz: Noah Maysami/ Anton Kramm
3. Platz: Andreas Geier/ Ronny Nagel
4. Platz: Hermann Hammermaier/ Nadja Heise

Doppelsieger Sirko und Bernhard mit Abteilungsleiter Max (Foto: Steidler)
Doppel Zweite Anton Kramm mit Noah Maysami (Foto: Steidler)

Nach den Doppel machten wir dann eine kleine Mittagspause, wo es sich Anton Kramm nicht nehmen lies, für alle Doppelteilnehmer eine Pizza zu bestellen.

Der Einzelwettbewerb begann dann um 13.30 Uhr. 14 Teilnehmer wurden dann auf 4 Gruppen aufgeteilt. Zwei Vierergruppen und zwei Dreiergruppen. Die ersten beiden jeder Gruppe spielten dann das Viertelfinale aus und die Dritt –und Viertplatzierten machten noch die Platzierungsspiele. Nach den Viertelfinalspielen standen Norbert Nodes, Thomas Heimbach, Christoph Steinberger und Christoph Sommerauer im Halbfinale. Hier spielten Norbert Nodes gegen Christoph Steinberger, wo Norbert Nodes den Kürzeren zog. Im zweiten Halbfinale gewann Christoph Sommerauer gegen Thomas Heimbach. Somit stand die Finalpaarung fest.

Im Spiel um Platz 3 konnte sich Norbert Nodes gegen Thomas Heimbach durchsetzen. Das Finale gewann in einem 4-Satz-Match Christoph Sommerauer gegen Christoph Steinberger mit 3:1 Sätzen. Herzlichen Glückwunsch!

Es ergaben sich folgende Platzierungen:
1. Platz: Christoph Sommerauer
2. Platz: Christoph Steinberger
3. Platz: Norbert Nodes

von links: Nodes; Steinberger; Sommerauer; Weber (Foto: Steidler)

Im Anschluss folgte dann die Siegerehrung von Abteilungsleiter Max Weber und bei einem gemütlichen Abendessen im V-Heim ließen wir dann den Tag ausklingen.

Hier ein paar weitere Eindrücke der Vereinsmeisterschaft 2019.


 

Rundschau September 2018

Zur neuen Saison 2018/2019 ändert sich im Bayerischen Tischtennis einiges. Die bisherigen Tischtenniskreise wurden abgeschafft und zu Bezirken zusammengefasst. Unser bisheriger Kreis Ingolstadt/Pfaffenhofen wurde mit den Kreisen Eichstätt/Neuburg, Erding/Freising sowie Landshut zum Bezirk Oberbayern Nord vereinigt. Im Einzelsport ist dadurch der Einzugsbereich für die Turniere natürlich größer geworden.
Im Mannschaftssport sind die Veränderungen nicht so groß. Die Ligen, in denen unsere Mannschaften spielen, bleiben im großen und ganzen unverändert, nur die Namen haben sich geändert.
Wir nehmen nächste Saison mit 4 Herrenmannschaften und 1 Jugendmannschaft am Spielbetrieb teil. Die 4. Mannschaft wurde neu gemeldet und spielt in 4er-Teams, die anderen 3 Herrenmannschaften als 6er-Teams.
Die 1. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse A Gruppe 2 IN/PAF (bisher 1. Kreisliga).
Mannschaftsführer: Christoph Steinberger
Die 2. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse C Gruppe 3 IN/PAF Süd (bisher 3. Kreisliga).
Mannschaftsführer: Thomas Heimbach
Die 3. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse C Gruppe 2 IN/PAF Nord (bisher 3. Kreisliga).
Mannschaftsführer: Nadja Heise
Die 4. Mannschaft spielt in der Bezirksklasse D Gruppe 3 IN/PAF Süd (bisher 4. Kreisliga).
Mannschaftsführer: Herbert Grabmair

Die Jugendmannschaft wurde kurzfristig noch eine Liga höher eingestuft und spielt nun in der Bezirksliga Gruppe 1 Donau.
Mannschaftsbetreuer: Eugen Steidler

 

Volksfestturnier in Allershausen

Auch heuer waren wir zum Volksfestturnier des TTC Allershausen eingeladen und traten mit 2 Vierermannschaften in der Kreisklasse an.
Die 1. Mannschaft spielte mit Christoph Steinberger, Christoph Sommerauer, Werner Dinauer und Nadja Heise.
Die 2. Mannschaft spielte mit Anton Kramm, Herbert Grabmair, Fred Seidel und Jugendspieler Noah Maysami, der einen hervorragenden Einstand bei den Herren mit 4 Siegen und 1 Niederlage gab.
Die 1. Mannschaft belegte in ihrer Gruppe mit 2 Siegen und 2 Unentschieden den 2. Platz und stand damit im Halbfinale.
Die 2. Mannschaft belegte in ihrer Gruppe trotz 2 Siegen und 2 Niederlagen nur den 4. Platz, da sich die Ergebnisse der übrigen Spiele sehr negativ für uns auswirkten. Das Platzierungsspiel um den 7. Platz wurde klar mit 5:1 gewonnen.
Die 1. Mannschaft gewann das Halbfinalspiel im Entscheidungsdoppel (nach den Einzeln stand es 2:2) gegen SV Haimhausen.
Im Endspiel traf man auf den TSV Ismaning, gegen den man in der Gruppe 2:2-Unentschieden gespielt hatte. Auch im Finale stand es nach den Einzeln 2:2-Unentschieden, so dass auch hier ein Entscheidungsdoppel erforderlich war. In diesem mussten sich Steinberger/Sommerauer nach großem Kampf geschlagen geben.

Teilnehmer des FCS am Turnier in Allershausen (Foto: Klaus Steinberger)
Teilnehmer des FCS am Turnier in Allershausen mit Fan Lisa (Foto: Klaus Steinberger)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Versammlung am 01.06.2018

Bei den turnusmäßigen diesjährigen Wahlen wurde die alte Vorstandschaft entlastet und einstimmig wiedergewählt. In der kommenden Saison werden 4 Herrenmannschaften (drei 6er-Teams und eine 4er-Mannschaft) und eine Jugendmannschaft am Spielbetrieb teilnehmen.

Abgestimmt wurde auch über den Termin des Vereinsausfluges, ob wir in Zukunft im Frühjahr/Sommer fahren oder wie bisher im November. Die Mehrheit war dafür, dass der Ausflug wie bisher im November stattfinden soll, dieses Jahr vom 16.-18. November (Freitag-Sonntag).

Abgestimmt wurde auch über den Austragungsmodus der Vereinsmeisterschaft. Einstimmig wurde beschlossen, diese wie gewohnt an einem Tag zu spielen. (Vormittag Doppel, Nachmittag Einzel). Als Termin wurde in Zukunft der erste Samstag nach Hl. Drei Könige (06.01.) festgelegt. Die Vereinsmeisterschaft findet also in Zukunft immer zu diesem Termin statt.

Vor der kommenden Saison soll ein Freundschaftsspiel mit dem TSV Gaimersheim organisiert werden.


Lena Kramm startet sehr erfolgreich in die neue Para-Tischtennissaison

Auch wenn die Tischtennis Saison in der Regionalliga beim TSV Schwabhausen noch nicht beendet ist, muss die Pfaffenhofenerin Lena Kramm, die im Landkreis beim FC Schweitenkirchen trainiert, bereits parallel national und international ihre volle Konzentration auf die Behindertenwettbewerbe legen.

Das erste Weltranglistenturnier, die Lignano Master Open, fand vom 14.3. – 18.3. bereits statt und verlief für Lena Kramm bereits vielversprechend. Mit 2 mal Silber im Einzel und im Team kehrte Sie mit respektablen Ergebnissen aus Italien zurück. Auch bei den ersten nationalen Titelkämpfen heimste die junge Pfaffenhofenerin Medaillen ein. So verteidigte Sie ihren bayerischen Meistertitel bei den Damen in Ansbach erfolgreich und konnte bei den Herren im Einzel, Doppel und Team jeweils den Bronzerang erreichen.

Bei den am 23.4. und 24.4. ausgetragenen Deutschen Juniorenmeisterschaften in Brandenburg unterlag Sie erst im Finale ihrer Nationalmannschaftskollegin Marlene Reeg nach einem hochklassigen Spiel und wurde deutsche Juniorenvizemeisterin. Im Doppel schafften die beiden jungen Nationalspieler dann zusammen historisches. Zum ersten Mal schaffte es ein Damendoppel sich in der offenen Klasse gegen rund 30 Herrendoppel durchzusetzen und sich den Titel des Deutschen Juniorenmeisters im Doppel zu sichern. Besonders hervorzuheben ist die Souveränität mit der die beiden ihre männlichen Kollegen in die Schranken verwiesen, lediglich 2 Sätze gaben die beiden im gesamten Turnierverlauf ab und sicherten sich auch das Finale mit 3:0. Bis zum Saisonhöhepunkt der Einzel-Weltmeisterschaft in Slowenien liegt nun noch ein straffes Programm vor Lena Kramm. Kaderlehrgänge, Deutsche Meisterschaft der Erwachsenen, Weltranglistenturniere und im Sommer eine anstrengende Asienreise mit Turnieren in Peking und einem Lehrgang in Japan bevor es dann im Oktober zur WM geht.


Vereinsmeisterschaft Doppel Erwachsene 2018
Freitag 27.04.2018
Halleneinlass: 18:45 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Heuer wurde aufgrund der vielen Neuzugänge die Vereinsmeisterschaft (4. Kami-Maaß-Gedächtnisturnier) im Einzel und Doppel an verschiedenen Tagen ausgetragen.
Es kamen 12 Teilnehmer zur Doppelkonkurrenz. Das Spielsystem war Jeder gegen Jeden. Aufgrund der Auslosung hatten wir annähernd gleichstarke Doppel und daraus ergaben sich auch viele spannende Spiele.
Bis zum letzten Spiel hatten das Doppel Nodes/Molau die Nase vorne und man sah schon als sicherer Sieger aus, als man dann völlig überrschend gegen Geier/Heimbach deutlich mit 0:3 verlor und Steingerger/Preißler noch vorbeiziehen lassen musste.
Um 22.00 Uhr fand dann die Siegerehrung beim gemeinsamen Abendessen im V-Heim mit folgender Platzierung statt.

  1. Steinberger / Preißler
  2. Nodes / Molau
  3. Kramm Lena / Heise

 


Veineinsmeisterschaft Jugend 2018
Samstag 28.04.2018

Am 28.04.2018 fand die Vereinsmeisterschaft der Jugend im Spiellokal Leitlhöhe statt. Die Teilnahme viel dieses Mal etwas schwächer aus, da zwei Jugendliche leider ausgeschieden sind und weitere zwei altersbedingt nicht mehr mitspielen durften. Trotz allem waren spannende Kämpfe zu sehen. Aron Bedus zeigte ein herausragendes Spiel gegen Michael Finkenzeller und gewann verdient mit 3:0 Sätzen. Da im System „Jeder gegen Jeden“ gespielt wurde hatte aber am Ende Michael Finkenzeller die Nase vorn und stand damit im Endspiel Noah Maysami gegenüber. Michael konnte dieses Spiel mit 3:1 für sich entscheiden und war mit Noah satzgleich. Die Spannung war beiden Spielern anzumerken, durch das bessere Punkteverhältnis konnte Noah den Gesamtsieg für sich verbuchen und belegte damit den 1. Platz.

GRATULATION !

  1. Platz Maysami Noah
  2. Platz Finkenzeller Michael
  3. Platz Bedus Aron
  4. Platz Finkenzeller Julian
  5. Platz Helmlechner Markus
  6. Platz Bauer Sebastian
  7. Platz Bauer Simon

Im Doppel wurden folgende Platzierungen ausgespielt:
1. Platz Finkenzeller Michael /Bedus Aron
2. Platz Maysami Noah / Helmlechner Markus
3. Platz Finkenzeller Julian / Bauer Sebastian


Vereinsmeisterschaft Einzel Erwachsene 2018
Samstag 12.05.2018
Halleneinlass: 13:15 Uhr, Beginn: 14:30 Uhr

Die Teilnehmer-Anzahl war sehr überschaulich und leider nahmen nur 9 Spieler daran teil.
Gespielt wurden in 2 Gruppen mit einmal 4 und einmal 5 Spielern. In Gruppe A setzen sich Christoph Steingerger und Max Weber durch. In Gruppe B hatten Norbert Nodes und Thomas Heimbach die Nase vorne.

Beim ersten Halbfinale konnte Thomas Heimbach mit unserer Nummer 1 Christoph Steinberger nicht mithalten und musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Beim 2. Halbfinale konnte Max Weber zwar einen Satz gegen Norbert Nodes gewinnen, aber letztendlich zog Norbert Nodes mit 3:1 Sätzen ins Finale ein.

Im Spiel um Platz 3 gewann überraschend Thomas Heimbach gegen Max Weber mit 3:1 Sätzen und ebenfalls überraschend war der Sieg (3:1) von Norbert Nodes in einem spannenden Finale gegen Christoph Steinberger.

Die Platzierungen:
1. Norbert Nodes
2. Christoph Steinberger
3. Thomas Heimbach

Gegen 18.00 Uhr übernahm dann unser 1. Abteilungsleiter Max Weber die Siegerehrung im Biergarten von unserem V-Heim. Der Sieger Norbert Nodes ließ es sich dann auch nicht nehmen a Goaß und für die Damen einen Hugo zu spendieren. Ob die nächste Vereinsmeisterschaft wieder geteilt wird (Doppel und Einzel), wird dann auf unserer Hauptversammlung am 01.06.2018 besprochen.

Von links: Abteilungsleiter Max Weber, Christoph Steinberger (2.Platz), Norbert Nodes (Vereinsmeister) und Thomas Heimbach (3.Platz)

  Sondertraining
Unser Sondertraining am 02.09.17 von 10-14 Uhr mit Munir für Jugend und Erwachsene war ein voller Erfolg. Mit viel Elan haben 2 Jugendspieler und 8 Erwachsene die Chance ergriffen die nützlichen Tipps von Profi Munir im Spiel umzusetzen. Mit gezielten Übungen für Technik und Taktik ging der Vormittag rasch zu Ende und wir bedanken uns hierfür bei Anton Kramm für die Organisation und dem tollen Trainer Munir und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.