Aktuelles

Weihnachtsfeier 2022

Sport und Musik gehören einfach zusammen. Das weiß jeder, der schon einmal die Fußballnationalmannschaft die Hymne hat singen hören. Und so war es dann auch bei der Weihnachtsfeier der Abt. Tennis im FC Schweitenkirchen.
Im Aufhamer Gasthof Weiß war der Saal prallvoll mit Tennisfreunden zwischen acht und achtzig, alle beflügelt vom festlichen Geist und er frohen Erwartung, dass man gleich gut und reichlich essen und trinken werden.
Vorstand Christian Luttenberger begrüßte die Gäste, freute sich über die sportlichen Erfolge der vergangenen Saison und fand warme Worte für alle, die im Laufe des Jahres durch selbstloses Engagement für die gemeinsame Sache aufgefallen waren, wie kürzlich erst beim Schweitenkirchener Christkindlmarkt. Auch Vergnügungsbeauftragte Martina Luttenberger ließ es sich nicht nehmen, ihre Rührung über soviel charakterliche Vortrefflichkeit zum Ausdruck zu bringen. Und bald waren die Handflächen wundgeklatscht. Wer sich besonders hervorgetan hatte, hätte sicher gar keine Belohnung gewollt, bekam aber trotzdem eine.
Erster Höhepunkt des Abends war der Auftritt des leibhaftigen Nikolaus, begleitet von einem grimmigen Krampus. Beide waren tatsächlich echt und keineswegs nur Sportwart Markus und Appel in Verkleidung, ehrlich! Nun wurden den jungen Leuten die Leviten gelesen, einzeln und so viel im Detail, dass manchem die Ohrenspitzen rot anliefen. Allein Gruppenmutti Nina freute sich in sich hinein, wird ihr doch volljährigkeitshalber solches Spektakel nächstes Jahr erspart bleiben. 
Einer alten Tradition folgend wird zur Weihnachtsfeier das literarische Element in die Hände eines kompetenten Neumitglieds gelegt. Die Geschichte von der Christmette mit mundartlichen Einsprengseln wurde diesmal von Sandra in perfekt bayrischem Dialekt, mit Talent und Bravour souverän vorgelesen, zum Entzücken aller.
Für den Schriftführer war der schöne Abend jäh verdorben, als ihm klar wurde, das er einen Bericht würde schreiben müssen, und der erbleichte still. 
Niemand – wirklich niemand – vermochte dem sanften Drängen der Vizelandkreismeisterin Katharina zu widerstehen, die in elfenhafter Manier und in kürzester Zeit alle verfügbaren Lose für die große Tombola an den Mann/die Frau brachte. Die erheblichen Einnahmen kommen der Jugendarbeit zugute – die Älteren unter den Anwesenden machte gute Miene zum bösen Spiel, was blieb ihnen auch übrig. Als die Vergnügungsfrau Luttenberger dann begann, die glücklichen Gewinner zu verlesen, war die Spannung im Saal mit Händen zu greifen.
Und welch ein Glück, welch Reichtum, welch Dankbarkeit bei den vom Schicksal Begünstigten, denn für manchen von ihnen wurde ein heimlich gehegter Traum wahr. Preise wie der Silberne Kerzenleuchter und das romantische Essen zu zweit ließen die Herzen höher schlagen. Teelicht und Tütensuppe entzückten die Preisträger und schonten das Vereinsvermögen – PEREKT! Die Gewinnerin des Katerfrühstücks (eine Dose Katzenfutter) war auf den folgenden Morgen schon mal bestens vorbereitet.
Das musikalische Abendprogramm aber war ein weiterer Höhepunkt. Jeglichem Eklektizismus abhold präsentierte die jugendliche Sangesgruppe, instrumentell begleitet von den Geschwistern Halbedl, ein buntes Programm, das auch die reiferen Mitsingen im Publikum kaum überforderte. Als spontane Zugabe wagten sich Julia und Isabell an die verwaisten Keyboards und spielten ihre Version von “Alle meine Entchen”, die dem Chronisten wenigstens noch lange in den Ohren klang.
Leider war der Abend trotz allem irgendwann vorbei, aber ein Blick in den Kalender genügt, um davon ausgehen zu können, dass auch nächstes Jahr wieder Weihnachten ist. 
Bis dahin allerdings muss sich  so manche gelbe Filzkugel noch auf einiges gefasst machen.
 
 
Nikolaus & Krampus beim Leviten lesen 🙂
Zur Belustigung aller Beteiligten
Unser Weihnachtschor

 

Christkindlmarkt 2022

Traumhaftes Wetter – die Temperatur lud geradezu dazu ein, sich mit Proseccopunsch & Co. den Nachmittag und Abend warm zu trinken. Unser Stand, insbesondere aufgrund der frischen Waffeln, wurde geradezu überrannt. Unsere Damen waren unermüdlich am Waffeln backen und schenkten Unmengen an Proseccopunsch und den Tennisball mit Aufschlag aus. Vielen Dank für so viel Unterstützung! Es hat großen Spaß gemacht!

 
Die Mädelstruppe vor dem großen Ansturm!