HomeRennberichteSki

Einmal mehr bei Masters-WM Ski Alpin erfolgreich!

Roland Ossovsky hat bei Masters WM Ski Alpin im französischen Megève eine Silber- und eine Bronze-Medaille eingefahren.

Vom 12.3 bis zum 15.3.  wurde in Megève (Frankreich) die Weltmeisterschaft im Slalom, Riesenslalom und Super-G ausgetragen. Insgesamt 42 Nationen mit ca. 700 Teilnehmern nahmen daran teil. Es wurde in drei verschiedenen Gruppen gestartet. Die älteste Teilnehmerin kam aus Japan mit 89 Jahren.

Die Altersgruppe von 30 – 54 Jahren bildete die Gruppe A, die Altersgruppe ab 55 Jahre bildete die Gruppe B mit insgesamt 330 Startern. Hier wurden nochmal alle 5 Jahre eine eigene Wertungsgruppe gebildet. In der Gruppe C starteten die Damen. Der für den Skiclub Schweitenkirchen startende Roland Ossovsky wurde in der Gruppe B in der Altersgruppe 65 bis 70 Jahre gewertet.

Am 9.3.  hat Roland Ossovsky zur Einstimmung auf die WM an einem FIS-Weltcup Rennen in La Clusaz, ebenfalls Frankreich,  teilgenommen. Hier ist ihm schon ein erster Platz geglückt – „sein erster Weltcup-Sieg“. Mit diesem Erfolg im Gepäck fuhr er weiter nach Megève zur Weltmeisterschaft.

Witterungsbedingt wurde der Super-G um einen Tag vorverlegt und wurde am 12.3. abgehalten. Hier startete Roland Ossovsky in einem Teilnehmerfeld von ca. 50 Läufern und belegte den beachtlichen dritten Platz in seiner Gruppe und damit die Bronzemedaille.

Das zweite Rennen für Roland Ossovsky, seine Paradedisziplin, der Riesentorlauf. Hier belegte er vor seinen Konkurrenten den hervorragenden zweiten Platz und somit die Silbermedaille und den Vize-Weltmeister-Titel.

Mit seinen zwei Medaillen war er der einzige männliche Teilnehmer der Deutschen Mannschaft, der Medaillen einfahren konnte.

Im Anschluss an die WM hat der Veranstalter noch ein FIS-Weltcup Rennen ausgetragen. Hier konnte Roland Ossovsky seinen Erfolg mit einem dritten Platz abrunden.

(Ein Bericht von Roland Ossovsky)