FussballGymnastikHomeMannschaften

„Wir freuen uns auf die nächsten beiden Jahre“

Die Schweitenkirchener Fußballer haben gewählt: Bei der gestrigen Mitgliederversammlung im V-Heim wurden Abteilungsleiter Baris Basaran und sein Stellvertreter Alexander Kaindl in ihren Ämtern bestätigt. Verstärkung erhalten sie künftig von Martin Schaubeck, der den bisher vakanten Posten des Dritten Abteilungsleiters übernimmt.

Schweitenkirchens Zweite Bürgermeisterin Gabi Kaindl hatte als Wahlleiterin auch bei den weiteren Ämtern wenig Mühe: Jugendleiter Michael Landes und sein Stellvertreter Johann Bauer sowie Kassier Christian Klostermann und Schriftführer Enrico Frenzel wurden von den rund 60 anwesenden Vereinsmitgliedern wiedergewählt. Andreas Kollmannsperger steht weiterhin als Kassenprüfer zur Verfügung. Künftig wird er von Lukas Schaubeck unterstützt, der die Nachfolge von Fabian Wildmoser antritt.

Gabi Kaindl gratulierte der neuen Abteilungsleitung zur Wahl und bedankte sich für das bisherige Engagement der Führungsmannschaft. „Wenn ihr weiter zusammen haltet, werdet ihr auch die zukünftigen Herausforderungen meistern“, fügte sie an. Die ersten davon stehen bereits morgen Nachmittag an der Leitlhöhe an, wenn die erste und zweite Mannschaft wichtige Spiele im Kampf um den Aufstieg bestreiten. Die Zweite ist aktuell Tabellenführer in der B-Klasse, die Erste steht in der A-Klasse auf Platz drei. Basaran ist mit der aktuellen sportlichen Situation zufrieden und hofft auf nun auch in den entscheidenden Wochen auf Punkte. Zuspruch erhielt er von Platzwart Johann Kollmannsperger: „Mia ham ois in der eigenen Hand.“

Im Nachwuchsbereich lässt sich vor allem bei den jüngsten Kickern ein Aufwärtstrend beobachten, derzeit sind laut Jugendleiter Landes neun Mannschaften im Spielbetrieb. Eine Anregung fand auch bei den zahlreich erschienenen Senioren-Fußballern Anklang: „Vielleicht kommt der ein oder andere Spieler ja mal in ein Training der Kinder und macht ein paar Übungen vor. Die würden sich wahnsinnig freuen.“

Kassier Klostermann berichtete anschließend von soliden Finanzen. Die Fußballabteilung sei mit ihren 627 Mitgliedern weiterhin bestens aufgestellt, auch wenn ein minimales Minus in der Kasse zu verzeichnen ist. Einer der Hauptgründe: Die Verwaltungs- und Anschaffungskosten für die neu gegründete Reha-Gruppe, die von Nicole Raith betreut wird. „Wir bieten montags und mittwochs jeweils eine Stunde Reha-Sport hier im V-Heim an“, erklärte sie. Die neue Sparte zählt zur Gymnastikabteilung, beides ist in der Fußballabteilung verankert. Die langjährige Gymnastik-Chefin Anni Platz betonte das harmonische Miteinander in ihren beiden Damen-Gruppen, zu denen aktuell rund 30 Aktive zählen.

Vereinsvorsitzender Dr. Gerhard Vilsmeier freute sich über das facettenreiche Angebot in der Fußballabteilung und blickt optimistisch in die Zukunft. Ebenso wie Basaran: „Wir freuen uns auf die nächsten beiden Jahre.“

Unser Bild zeigt: Hinten, von links: Zweiter Jugendleiter Johann Bauer, Vereinsvorsitzender Dr. Gerhard Vilsmeier, Zweiter Abteilungsleiter Alexander Kaindl, Abteilungsleiter Baris Basaran, Dritter Abteilungsleiter Martin Schaubeck, Jugendleiter Michael Landes, Zweite Bürgermeisterin Gabi Kaindl; vorne, von links: Kassenprüfer Andreas Kollmannsperger, Schriftführer Enrico Frenzel, Kassier Christian Klostermann, Kassenprüfer Lukas Schaubeck.